Klimaschutz Modellprojekt

Klimaschutz Modellprojekt

``NKI: Solare Substitution im Freibad Kiebitzberge als Modellprojekt für die Wärmewende in Kleinmachnow, Teltow und Stahnsdorf``

Klimaschutz Modellprojekt

Im April 2017 fiel der Startschuss für unser Klimaschutz-Modellprojekt. Wir konnten uns im Förderwettbewerb mit über 200 anderen Kommunen und kommunalen Akteuren behaupten und freuen uns darauf, unsere Besucher für die solare Wärmewende zu begeistern.

Lernen Sie die innovative solare Heiztechnik kennen!

Regelmäßig laden wir alle Interessenten zu Führungen ein!
Unsere nächsten Termine :
Sa 14.07.2018 um 12 Uhr
So 22.07.2018 um 14 Uhr
So 12.08.2018 um 14 Uhr
So 26.08.2018 um 14 Uhr

Treffpunkt ist die Freibad-Kasse am Eingang. Die Führungen sind für Sie kostenfrei.
Gerne bieten wir für Gruppen auch individuelle Besichtigungen an. Schreiben Sie uns dazu gern an: klimaschutz@freibadkiebitzberge.de

Steckbrief zu unserem Modellprojekt

Da in Privathaushalten z.T. mehr als fünfmal so viel Energie für Heizung und Warmwasserversorgung eingesetzt wird wie für den Strombedarf, liegt hier das wichtigste Potenzial für die Energiewende. Die drei Kommunen Kleinmachnow, Teltow und Stahnsdorf wollen als Betreiber von Freibad und Sauna mit motivierendem Beispiel vorangehen und unseren bis zu 100.000 Besuchern pro Jahr zeigen, wie solares Heizen fossile Systeme ersetzen kann.

Das demonstrieren wir an zwei verschiedene Technologien:

1) Solarthermisches System

• ganzjähriges solares Heizen & Warmwasser
• vierfache Erträge im Vgl. zu konventioneller Solarthermie, durch intelligentes Zusammenspiel von Hybridkollektoren, kompaktem Eisspeicher (320 l) & Wärmepumpe
• Demonstrationsobjekt im Freibad: dimensioniert für ein typisches Einfamilienhaus
• Vorbild für Wärmewende 2.0 der Privathaushalte

Vielen von Ihnen steht derzeit eine Heizungssanierung bevor – eine technologische Entscheidung mit Weitblick für die kommenden Jahrzehnte. Ähnlich wie Erdgas in den 80ern Kohleheizung abgelöst hat, ist heute die Zeit gekommen, auf solares Heizen umzusteigen. Bei uns können Sie ein intelligentes System kennenlernen, das je nach Witterung selbstständig den effizientesten Modus wählt und mit dem Sie einen entscheidenden Beitrag zum Klimaschutz leisten können.

Abbildung Funktionsschema solarthermisches Hybridsystem (Quelle- Consolar)
Abbildung Funktionsschema solarthermisches Hybridsystem (Quelle- Consolar)
Abbildung die Hybridkollektoren ziehen Erträge nicht nur aus direkter Sonneneinstrahlung, sondern auch der Umweltwärme
Abbildung die Hybridkollektoren ziehen Erträge nicht nur aus direkter Sonneneinstrahlung, sondern auch der Umweltwärme
Abbildung Kompaktes solares Heizsystem für Ihr Zuhause
Abbildung Kompaktes solares Heizsystem für Ihr Zuhause
Abbildung maximale Erträge bei jeder Witterung
Abbildung maximale Erträge bei jeder Witterung
Abbildung Kollektor
Abbildung Kollektor

2) Schwimmbad-Flächenkollektoren

• solare Wassererwärmung Schwimmerbecken
• ca. 190 MWh Ertrag pro Saison
• Modell für andere Freibäder
• Das von uns gewählte Fabrikat wird in südlichen Ländern sogar zur Trinkwasser-Erwärmung eingesetzt.

Abbildung: Mehrere Hundert dieser begehbaren Kollektoren aus hochwertigem Kunststoff sind auf dem Dach von Technikgebäude „Haus D“ installiert und beheizen solar das Wasser des Schwimmerbeckens (Bildquelle: Roth).

Abonnieren Sie unseren Newsletter zum Modellprojekt via klimaschutz@freibadkiebitzberge.de und bleiben Sie auf dem Laufenden! Ihre Daten werden ausschließlich für den Verteiler des Newsletters gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können Ihr Newsletter-Abo jederzeit durch eine E-Mail an klimaschutz@freibadkiebitzberge.de mit Betreff „Unsubscribe“ beenden. Ihre Daten werden daraufhin vollständig gelöscht.